Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erotische Lebenskunst heißt, sich selbst in der freien Liebe zu erfahren!
#1
Unser Dasein steht demnach für unbändige Sinneslust, die wiederum ein langes, glückliches und zufriedenes Leben bedeutet. Das sagen uns nämlich nicht nur die uralten, überlieferten, tantrischen Weisheiten. Auch Menschen, die ihre natürlichen Sehnsüchte aus irgendeinem Grund permanent zurückhalten und verbergen, leben eine Art Sinneslust. Aus einer konditionierten und indoktrinierten Haltung heraus sind sie jedoch viel zu sehr damit beschäftigt, all jene versteckten Leidenschaften kontinuierlich zu bekämpfen, die ihr Streben nach der Erfüllung ihrer wahren Sehnsüchte und Bedürfnisse kontinuierlich behindern und einschränken. Denn wer sich mit dem vermeintlich Übernatürlichen verbinden will und dennoch ein gut situiertes Leben führen möchte, eifert ebenso einer vorgetäuschten Sinneslust nach, die in welcher verkrampften und neurotischen Form auch immer, zwanghaft zufriedengestellt werden muss. Egal wie man es dreht und wendet.

Ohne Sinneslust scheint es offenbar nirgendwo zu funktionieren. Um so lange wie möglich zu leben und sich vor allem lebendig dabei zu fühlen, gibt es demnach nur eine einzige Möglichkeit gesund und fit zu bleiben, nämlich die eigene Sinneslust direkt und ohne Umschweife auszuleben und gewissenhaft zu pflegen. Anderen damit ebenso einen freundschaftlichen Dienst zu erweisen, bis sich diese selber ein recht umfangreiches Wissen über die wirkungsvollen Kräfte ihres Körpers angeeignet haben. Eine durchaus gute Empfehlung, welche, kurz angemerkt, übrigens überall an den verschiedensten Stellen in diesem Buch deutlich beschrieben werden und leicht zu finden sind.

Erotische Lebenskunst beinhaltet demzufolge nichts anderes, als sich in der hingebungsvollen Zuwendung einander vertrauter Frauen und Männer, über die innige Verschmelzung durch intensive Körpernähe und lang anhaltenden Hautkontakt, einander zu helfen und zu unterstützen. Aber vergessen wir dabei nicht, dass die ursprüngliche Erotik eben den kompletten Menschen als sexuelles Wesen mit einbezieht und nicht nur die Vagina einer Frau oder den Penis eines Mannes penetrieren und befriedigen soll. Dennoch sind unsere Liebesinstrumente überaus phänomenale Werkzeuge der Information und des emotionalen Austauschs untereinander. Damit wir jung und lebendig bleiben, kümmern wir uns um unsere erotischen Empfindungen füreinander durch die Hingabe an uns selbst und andere Menschen, die ihre Liebesfähigkeiten bereits vergessen haben.

Viele Leute sind sich heutzutage überhaupt nicht mehr darüber im klaren, dass sie durchaus freiere Menschen sein könnten, wenn sie das ausleben würden, was sie fühlen, jedoch meistens von irgend einer vorgegebenen Moral getrieben oder erlassenen Ethik abhängig gemacht wurden, um in ständiger Angst und unendlich großer Furcht und Unsicherheit vor sich hin zu vegetieren. Die Religion der christlichen Kirchen beispielsweise droht unter anderem sogar mit dem Verlust des ewigen Lebens nach dem scheinbaren Tod, wenn die speziell dafür erlassenen Gebote nicht konsequent und strengstens eingehalten werden. Doch das echte, pure Leben findet in Wahrheit nur hier und jetzt in diesem einzigartigen Moment statt und wer die Schönste Sache der Welt als das erkennt, was sie wirklich ist, wird garantiert nie alt werden. Unser Körper besteht nicht nur aus Fleisch und Blut, sondern ist zusätzlich mit fünf ganz hervorragenden Sinnen ausgerüstet. Der physische Hunger und psychische Durst dieser Gesellschaft führt uns deshalb immer wieder ganz klar und deutlich vor Augen, was unsere Körper und unser Geist zum Leben im Grunde genommen dringend brauchen. Unsere Natürlichkeit aus einer krankhaften Wahnvorstellung oder Einbildung heraus zu unterdrücken und zu tyrannisieren ist völliger Irrsinn, weil eben auch ein völlig verdrehter Geist, der mit seiner Sinneslust versucht jede andere aufkommende Sinneslust im Keim zu ersticken und abzutöten, ebenfalls seine verdrehte Sinneslust lebt. Wie könnte es auch anders sein?

Ein solcher, destruktiver Geist ist völlig blind vor Wut und Verzweiflung über sich selbst und andere geworden, denn er missbraucht ja gerade diesen einen Körper, um ihn zu vergewaltigen, damit er sich durch ihn als Gestalt manifestieren kann. Es würde ihm deshalb um einiges klüger stehen, aus seinem zerschundenen Körper einen Tempel der unermesslichen Sinnesfreuden zu machen, indem er wieder vermehrt auf seine Leidenschaften eingeht, diese verstehen lernt, um sie letzten Endes zufrieden zu stellen. Jedes Tier ist intuitiv um etliches schlauer als Ihr und dazu fähig bzw. in der Lage sich vollkommen eigenständig eine grundsätzliche Basis zur Befriedigung seiner erotischen Wünsche zu schaffen, um sich das zu erhalten, was es zum geistigen Wachsen und körperlichen Gedeihen einfach braucht, anstatt sich selber zu zerstören oder zu vernichten.

Warum hindert ihr sie und Euch also daran, Euch Eure Freiwilligkeit nicht einfach zu nehmen und Euch so zu lieben, wie Ihr es wirklich wollt? Wir sind Botschafter der freien Liebe und offene Sexualität ist unser Wegweiser in eine neue Liebeswelt. Wir halten nichts von all diesen negativen, systematischen Unterdrückungen, sondern sind für die totale Eigenverantwortung. Jedes nicht hinterfragte Tabu und auf oktroyierte Dogma ist ein Stück Freiheitsberaubung und Verminderung unserer Lebensqualität. Sobald wir uns darüber bewusst werden, fangen wir unweigerlich damit an, wieder eigenverantwortlich zu handeln, woraus eine neue Chance zur Freiheit entsteht. Weder Mensch noch Tier ist dazu gemacht, sich andauernd nur zu beugen und alles was man ihm sagt widerstandslos hinzunehmen, sondern selbstbewusst zu entscheiden, um endlich zu seinen vielen, individuellen Vorlieben und Neigungen zu stehen. Ihr müsst Euch auch nicht länger an den Pranger stellen lassen, weil wir uns dabei erst recht nicht an all den gesellschaftlich genormten, sexuellen Ausrichtungen orientieren zu brauchen. Die wurden einzig und allein nur dazu erfunden, um Euch klein zu halten und unscheinbar zu machen. Jeder von uns ist sowohl hetero, bi und homo als auch pädophil, hebephil, teleiophil, gerontophil, inzestiös, dendrophil und zoophil veranlagt - ebenso als Transgender. Das liegt schlicht und ergreifend in unserer Natur, die solche künstlichen Grenzen nun mal nicht kennt.

In unseren Selbsthilfegruppen unterstützen und helfen wir uns dabei, unser Dasein in vollen Zügen zu genießen und sind für alle Menschen und deren erotischen Neigungen und Vorlieben zugänglich und empfänglich. Sowohl junge und reife Frauen und Männer als auch reife und junge Männer und Frauen finden sich deshalb gerade hier bei uns völlig ungeniert und offenherzig zusammen, um unverbrauchte Lebenskraft aus ihren Schößen zu schöpfen. Denn Sexualität und Liebe sind in ihrer ursprünglichen, unsittlichen Bedeutung weder verwerflich noch ausnutzbar, sondern stellen großartige Kunstwerke dar, die uns während unserer gemeinschaftlichen Vereinigung motivieren und animieren. Vernetze Dich deshalb Heute noch mit uns, um Deine natürlichen Empfindungen als Lebensaufgabe zu begreifen und schließe gleichgesinnte Freundschaften in unserem Netzwerk.

Wir wissen natürlich, wie schwer es manchmal sein kann, gerade in der heutigen Zeit mit Menschen in Kontakt zu kommen, die genauso denken und fühlen wie Ihr. Die Entwicklung des Internet hat es uns in den letzten Jahrzehnten ja auch nicht unbedingt leichter gemacht. Dafür sind wir umso durchsichtiger, verwundbarer und schneller auffindbar geworden. Die Meisten von Euch sind ehrlich und suchen nach aufgeschlossenen Kontakten, haben aber starke Bedenken davor entdeckt und für ihre Empfindungen bloßgestellt und schlecht gemacht zu werden. Doch Eure Hilferufe und Schmerzensschreie werden immer lauter und sind für uns nicht mehr zu überhören. Deswegen an dieser Stelle auch unser Angebot. Solltet Ihr Euch also direkt angesprochen fühlen, dann zögert nicht länger Euch umgehend bei uns zu melden, weil wir es nicht länger verantworten können, dass Ihr Eure Gefühle weiterhin so dermaßen versteckt und verheimlicht und sind jederzeit für Euch da und würden uns über Euren Besuch in unseren diskreten Selbsthilfegruppen sehr freuen. Wir möchten Euch wahnsinnig gerne helfen in Euch Eure weiblichen und männlichen Energien sanft zu aktivieren. Unsere Vaginas und Penisse wären glücklich darüber Euch aus Eurem Tiefschlaf zu wecken und in die bedingungslose Liebe einzuführen. Denn Sex ist nicht das Ziel sondern der Weg.

Wir tun es wirklich gerne und möchten, dass es Euch bald wieder besser geht. Eure Körper wirken auf uns ziemlich verbraucht und abgenutzt, weswegen wir den Eindruck bekommen haben, dass Ihr eine Auffrischung mehr als gut gebrauchen könnt. Lasst behutsam Eure Kleidung fallen und gesellt Euch zu uns. Eure Körper schreien förmlich nach Berührung und Nähe. Ihr braucht Euch deswegen nicht zu genieren. Wir haben es tagtäglich mit nackten Frauen und Männern zu tun. Gemeinsam lernen wir unsere Sexualität zu leben, was heißt, dass wir üben ruhig und entspannt zu sein, uns einander aufmerksam zuwenden und respektvoll berühren, um mit unserer eigenen Energie sorgfältig umzugehen und sie verantwortungsbewusst einzusetzen, womit wir auch den liebenden und somit heilenden Sex nutzen lernen. Wir sind wunderbare Menschen, die all ihr Potenzial und ihre Schöpferkraft zum Wohlwollen anderer einsetzen, ohne jemanden zu benachteiligen.

Wenn wir unsere Vaginas und Penisse bewusst zur Heilung verwenden, ist das eine reine Wohltat für alle Beteiligten. Wir haben Euch als dahin siechende Frau und dahin siechenden Mann gesehen und dennoch Eure tief in Euch schlummernde weibliche und männliche Energie wahrgenommen, mit allen nur erdenklichen Möglichkeiten. Doch im Geist sahen wir uns alle als unser wahres Selbst.
Wenn wir nicht leben was wir fühlen, wird unser Leben sinnlos!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste